top

News

 

23.02.2016, Campus Wolfenbüttel der Ostfalia

 

 

Erfolgreiche Studentin ausgezeichnet

 

Frauen in technischen Berufen sind in Deutschland immer noch die Ausnahme. Was in anderen europäischen Ländern für Frauen selbstverständlicher Alltag ist, die Aufnahme eines technischen Studiums, den erfolgreichen Abschluss und die Berufsausübung, erfordert bei uns Entschlossenheit, Selbstvertrauen und Mut! Immer noch – leider! Deshalb sind Vorbilder gefragt, die ihren Lebensentwurf dem Vorurteil aus dem letzten Jahrtausend, Technik sei nichts für Frauen, entgegenstellen.

 

Der Zonta Club Salzgitter ehrt heute eine solche junge Frau, Jasmin Hoff (22 Jahre), mit dem alle zwei Jahre zu vergebenden Ostfalia-Preis. Die ausgezeichneten Studienleistungen von Frau Hoff und ihr bemerkenswerter stringenter Ausbildungsweg hatten zu dieser Entscheidung geführt.

 

Frau Hoff studiert derzeit im zweiten Semester Bio- und Umwelttechnik und hatte vor der Aufnahme dieses Studiums ihre technische Ausbildung bei den Goslarer Abfallbetrieben mit Schwerpunkten zu Umwelt- und Entsorgungstechnik in verkürzter Zeit abgeschlossen. Mit dem Preisgeld von 1500 Euro möchte der Verein der Freunde von Zonta International e.V. Frau Hoff bei ihrem weiteren Studium unterstützen und ihre ausgezeichneten Leistungen anerkennen.

 

Dr. Annette Röttger, derzeit Präsidentin des Zonta Clubs Salzgitter sagte dazu: „Wie hoffen, dass viele Mädchen und Frauen das Selbstvertrauen haben ihren Begabungen folgen. Das ist nicht nur der beste Weg ein selbsterfülltes Leben zu führen, sondern ein ausgeglichenes Verhältnis von Männern und Frauen ist auch ein Garant für eine erfolgreiche Technik- und Forschungslandschaft. Wir brauchen die besten Idee und ich bin sicher, da können wir von Frau Hoff noch einiges erwarten!“

 

 

 

Dr. Annette Röttger, Jasmin Hoff

 

 

Prof. Dr. Rosemarie Karger, Zonta Präsidentin Dr. Annette Röttger, Jasmin Hoff

 
Ob in Politik oder Umweltschutz, Orchester, Sportverein oder kirchlicher Jugendarbeit – vier junge Frauen engagieren sich in herausragender Weise ehrenamtlich. Die Abiturientinnen Maria-Lorena Dima, Lisa Hosung, Lina Klages und Hannah Linder haben sich um den diesjährigen Young Women in Public Affairs Award (YWPAA) des Zonta Clubs Salzgitter beworben. Maria Dima konnte den mit 300 Euro dotierten Preis entgegen nehmen. Laudatorin Andrea Wiencke ehrte die Preisträgerin,  „deren öffentliches Auftreten und soziales Engagement Vorbild für andere junge Frauen dieser Stadt ist“. Maria Dima setzt sich für den Umweltschutz ein und engagiert sich sowohl als Sprecherin im Jugendparlament der Stadt Salzgitter als auch in der Chefredaktion der Schülerzeitung des Kranich-Gymnasiums.
Christine Burgdorf, Vize-Präsidentin des Zonta Clubs Salzgitter, äußerte sich begeistert und dankbar für das hohe Maß an ehrenamtlichem Einsatz, den die jungen Frauen neben ihrer Schulausbildung leisten. Bravourös gestaltete die junge Geigerin Mara Gedaschke, vormals Zonta-Stipendiatin, den musikalische Rahmen der Feierstunde. 

 

v.l. Claudia Altmann, Maria Dimas, Harriet Wrede

Mara Gedaschke

 

Laudatio für Preisträgerin Maria Dimas, Andrea Wiencke
 

Laudatio für Hannah Linder, Gabriele Bujara
files/news/Laudatio_Hannah_Linder_G_Bujara_2015.pdf

Laudatio für Lina Klages, Krimhild Weber-Rothmaler
files/news/Laudatio_Lina_Klages.pdf

 


bottom