top

News

Tina Musiol ist die diesjährige Gewinnerin des Young Women in Public Affairs Award (YWPAA) des Zonta Club Salzgitter. Um die Auszeichnung können sich Oberstufen-Schülerinnen bewerben, die sich durch ehrenamtliches Engagement in der Schule, in Vereinen oder Organisationen verdient gemacht haben. Eine muntere Feierstunde im Haus des Kunstvereins Wolfenbüttel bildete den Rahmen für die Preisübergabe.
 

Die 16-Jährige ist Schülersprecherin am Theodor-Heuß-Gymnasium und als Stadtschülersprecherin aktiv, sie arbeitet im Jugendparlament mit, dessen Vorsitzende sie war, und erteilt Kindern beim DLRG Schwimmunterricht. Verantwortung zu übernehmen ist ihr eine Selbstverständlichkeit. Und wie nebenbei zeigt sie exzellente schulische Leistungen. Güde Renken-Bross, die für den Zonta Club die Laudatio auf Tina Musiol vortrug, zeigte sich begeistert über die „Aufgeschlossenheit und Teamfähigkeit, die hohe Leistungsbereitschaft und die freundliche, wertschätzende Art" der Preisträgerin.

 
„Ach, die Tina, die kennt man ja!“ Diesen wohlwollenden Ausruf hörte Güde Renken-Bross, wo immer sie sich in Wolfenbüttel nach Tina Musiol erkundigte. So viel Beliebtheit kommt nicht von ungefähr.
 
von links: Präsidentin Christine Burgdorf, Preisträgerin Tina Musiol, Zontian Güde Renken-Bros
 

Young Women in Public Affairs Award 2017

Laudatio für Tina Musiol

 

Sehr geehrte Frau Präsidentin,

liebe Tina Musiol,

liebe anwesende Gäste,

liebe Zontians,

ach die Tina, die kennt man ja!“ Dies war während der Vorbereitung für diese Preisverleihung von unterschiedlichsten Seiten zu hören.

Einige von uns durften Dich dann persönlich kennenlernen, als wir zu einem Ehemaligentreffen der Young Women in Public Affairs Award Gewinnerinnen und Teilnehmerinnen einluden. Und ich kann sagen, dass es eine Bereicherung ist, Dich zu erleben. Offenherzigkeit, Begeisterung für Dein eigenes Tun und die Neugier auf die Zukunft sind nur einige Charaktereigenschaften, die Dich ausmachen. Mit Respekt begegnest du dem Leben, das ist beeindruckend.

Diese Laudatio für Tina habe ich also mit großer Freude übernommen.

Mit Deiner eingereichten Bewerbung hast Du gezeigt, dass Du die hohen Anforderungen, die dieser Wettbewerb stellt, erfüllst. Das ist ein Erfolg, den wir heute Abend mit Dir feiern wollen.

In Deiner Bewerbung wird in beeindruckender Weise deutlich, dass Du bereit bist, Verantwortung für andere zu übernehmen.

Es ist das Ergebnis!“ antwortest Du blitzschnell auf die Frage, was Dich antreibt. Etwas Sichtbares hinterlassen also. Dieses Zitat beschreibt treffend, was Dich motiviert und Dir Kraft für weiteres, gesellschaftliches Engagement gibt.

Liebe Tina, du machst Dich als Schülersprecherin des Theodor-Heuss Gymnasiums verdient. In dieser Funktion hast du die Leitung der Schülervertretung übernommen. Du übernimmst die Verantwortung für die Organisation von Aktivitäten, Projekten und Schulfeiern.

Auch bist Du Stadtschülersprecherin der Wolfenbütteler Schulen. In dieser Funktion vertrittst Du die Schülerschaft im Ausschuss für das Schulwesen der Stadt Wolfenbüttel.

Zudem bist Du Mitglied im Jugendparlament der Stadt Wolfenbüttel. Für eine Zeit warst Du sogar erste Vorsitzende im Vorstand des Jugendparlamentes. Vertreten werden die Interessen aller Wolfenbütteler Jugendlichen. Hier bist du auch aktiv in der Arbeitsgruppe Internationales. Das Jugendparlament beschert Dir damit europäische Kontakte: Rumänien und Polen als Schwerpunkt.

Dein Interesse an fremden Ländern zeigt sich auch in Deiner Liebe an der Französischen Sprache. Deine hervorragenden Französischkenntnisse hast Du Dir zertifizieren lassen. (DELF)

Du erwirbst durch all dies, Wissen, Respekt und Erfahrung und vergrößerst Dein Verständnis für andere Kulturen.

 

In all diesen Funktionen konntest du Selbstbewusstsein entwickeln, weißt Dich auszudrücken und zu präsentieren. Du hast gelernt, mit Schwierigkeiten und Problemen umzugehen.

 

In unserem Gespräch wurde deutlich, dass Du die Dinge reflektierst und weißt, was es heißt, in der ersten Reihe zu stehen. Liebe Tina, du bist auch bereit, Neues auszuprobieren.

Auch in Deiner Freizeit, im Sport suchst Du die Verbindung von sozialem Engagement, Verantwortung und gesellschaftlicher Arbeit.

Du engagierst Dich ehrenamtlich bei der DLRG und bist als Übungsleiterin für die Ausbildung der Schwimmkinder verantwortlich. Die Trainingseinheiten musst du eigenständig gestalten und Dir verschieden Übungen und Abläufe überlegen. Du vermittelst den Kindern Sicherheit, und sie vertrauen Dir.

Die DLRG Wolfenbüttel lobt Deinen Elan, Deine Zuverlässigkeit, Deine Fürsorgliche Art und deine Fähigkeit auf individuelle Probleme einzugehen.

Und weiter (Zitat) „Tina Musiol ist auch gegenüber männlichen Kollegen durchsetzungsstark.“

 

Du machst Dir Gedanken zur Stellung der Frau -national und international- und begründest diese nachvollziehbar. Ein Thema, dem sich Zonta besonders verpflichtet hat.

Die Menschen, mit denen Du zusammenarbeitest, attestieren Dir Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft und schätzen Deine freundliche und wertschätzende Art.

Dem kann ich mich nur anschließen. Du zeigst in beeindruckender Weise, dass Du bereit bist, Verantwortung für die Welt von morgen zu übernehmen.

Ich denke, dass Du das Glück hast, eine Familie zu haben, die Dich unterstützt und für Dich eine große Rolle spielt. Du hast mir viel davon erzählt. Zwei große Brüder machen Dir vor, was es heißt ins Leben hinauszugehen. Sie zeigen Dir, dass man auch gefällte Entscheidungen revidieren kann. Familie gibt Dir ein stabiles Gerüst und schafft Verbindlichkeit. Daraus kannst du schöpfen, darauf bist du sehr stolz, möge Dir dies erhalten bleiben.

In unserem Gespräch wurde deutlich: Horizonterweiterung und Sich-über-den-eigenen-Tellerrand-hinaustrauen macht Dir Spaß, und du freust Dich, wenn Du dafür belohnt wirst.

Dafür wollen wir Dich heute ehren und Dir weiter viel Freude und Erfolg wünschen. Mit dieser Auszeichnung verbinden wir den Wunsch, mit Dir in Kontakt zu bleiben. Fühle Dich eingeladen, das Zonta Netzwerk zu nutzen.

Im Namen unseres Zonta Clubs gratuliere ich Dir dazu ganz herzlich!

Ich möchte das Zitat vom Anfang wiederholen: „ach die Tina, die kennt man ja!“

Wir freuen uns, dass wir Dich auch kennenlernen durften, weiter so!

Güde Renken-Bross, Braunschweig Mai 2017

 

 

 

März 2017

 

1000 Euro – mit großen Dank nahm Ute Strass, Leiterin des Frauenhauses Salzgitter am vergangenen Dienstag aus den Händen der Präsidentin des Zonta Clubs Salzgitter Christine Burgdorf entgegen. Seit vielen Jahren unterstützt der Verein der Freunde Zonta International e.V. regelmäßig die Einrichtung, in der Frauen Hilfe, Schutz und Aufnahme finden, wenn sie und ihre Kinder häuslicher Gewalt ausgesetzt sind. „Wir investieren einen Teil der Spende in neue Kleiderschränke, die wir dringend brauchen“, erzählt Ute Strass. Der Rest trägt dazu bei, das 40 Jahre alte Außentor des Hauses zu erneuern und damit Sicherheit für die Frauen zu gewährleisten.

Auf dem Bild von links: Ute Strass, Andrea Wiencke, Service-Beauftragte des Zonta Clubs,  Christine Burgdorf. Foto: privat

genehmigt von der Redaktion

 

files/Homepage/Zonta_JF2017.pdf

Herr Hueske von der Wolfenbütteler Zeitung hat uns die Erlaubnis gegeben, den von ihm geschriebenen Artikel auf unserer Seite zu veröffentlichen. Herzlichen Dank dafür!


bottom